Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Im Körper des Feindes

Originaltitel: FACE/OFF, Verweistitel: FACE/OFF - Im Körper des Feindes

Actionfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1997
Produktionsfirma: Douglas/Reuther Prod./WCG
Länge: 138 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 25.9.1997/26.2.1998 Video/23.10.1998 DVD/12.7.2001 DVD (2. Auflage)
DVD-Anbieter: Buena Vista (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: John Travolta (Sean Archer), Nicolas Cage (Castor Troy), Joan Allen (Eve Archer), Gina Gershon (Sasha Hessler), Alessandro Nivola (Pollux Troy), Dominique Swain (Jamie Archer)

Produzent: David Permut, Barrie M. Osborne, Terence Chang, Christopher Godsick

Regie: John Woo

Drehbuch: Mike Werb, Michael Colleary

Kamera: Oliver Wood

Musik: John Powell

Schnitt: Christian Wagner

Inhalt

Nachdem ein FBI-Mann seinen Todfeind, einen internationalen Terroristen, zur Strecke gebracht hat, läßt er sich dessen Gesicht implantieren, um an Informationen über ein Giftgasattentat zu gelangen. Als der Terrorist aus dem Koma erwacht und sich derselben Technik bedient, haben beide ihr Aussehen und ihre Position getauscht: der Polizist sitzt im Gefängnis, der Terrorist in der FBI-Zentrale. Ein fulminantes, rauschhaftes Action- und Gewaltkino, mit dem Regisseur John Woo an sein Frühwerk anknüpft. Mit seiner distanzierten filmischen Sprache aus choreografierter Zerstörung, stark variierendem Zeittempo und einer meisterhaften Montage erzählt der Film reizvoll auch von menschlicher Identität und ihrer Dialektik.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)