Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Fiesta

Originaltitel: FIESTA

Kriegsfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1995
Länge: 108 Minuten
Erstauffuehrung: 12.10.1997 ARD

Darsteller: Jean-Louis Trintignant (Colonel Masaguel), Grégoire Colin (Rafael), Marc Lavoine (Casado), Laurent Terzieff (Pfarrer Jacobo Amandariz), Dayle Haddon (Cecilia)

Regie: Pierre Boutron

Drehbuch: Pierre Boutron, José-Louis de Villalonga

Kamera: Javier Aguirresarobe

Musik: Wim Mertens

Schnitt: Jacques Witta

Inhalt

Verfilmung eines Romans über den spanischen Bürgerkrieg. Ein spanischer Aristokrat will seinen Sohn für den Kampf auf der Seite der Faschisten im Bürgerkrieg abhärten und schickt ihn zum Erschießungskommando eines befreundeten Colonels. Unter dessen Führung entwickelt sich der Junge zu einem willfährigen Vollstrecker, bis ein junges Mädchen hingerichtet werden soll. Er läßt die Gefangene frei und wird zur Strafe an die Front abkommandiert. In der Hauptrolle überzeugend gespieltes Drama, das schonungslos aufzeigt, welchen psychischen Belastungen die Teilnehmer des Bürgerkriegs ausgesetzt sind.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)