Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Das Licht der erloschenen Sterne

Originaltitel: LA LUMIERE DES ETOILES MORTES

Drama

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1994
Produktionsfirma: Ognon Pictures/La Sept Cinéma/Varuna Production/Factory Entertainment/Petit Paris Film Produktion
Länge: 107 Minuten
Erstauffuehrung: 29.9.1997 arte

Darsteller: Jean-François Balmer (Pierre), Caroline Sihol (Magdeleine), Richard Bohringer (Beyerath), Léonard Matton (Charles), Thomas Huber (Karl)

Regie: Charles Matton

Drehbuch: Charles Matton

Kamera: Jean-Jacques Flori

Musik: Nicolas Matton

Schnitt: Catherine Poitevin, Jean Goucier

Inhalt

Die Besetzung eines Thermalortes in Frankreich durch deutsche Truppen im Jahr 1942, erzählt aus der Sicht eines neunjährigen Jungen, der sich, wie alle anderen, so weit wie möglich mit der neuen Situation arrangiert. Ein autobiografisch gefärbter Film des Malers und Regisseurs Matton, der sensibel und souverän die menschlich-alltägliche Seite der Besatzung zeigt, ohne in übliche Feindbilder zu verfallen.