Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Leben ist eine Baustelle

Originaltitel: DAS LEBEN IST EINE BAUSTELLE

Komödie

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1997
Produktionsfirma: X Filme creative pool/WDR/arte
Länge: 116 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 20.3.1997/6.10.1997 Video/1.6.1998 premiere/21.5.1999 arte/28.5.2001 DVD
DVD-Anbieter: BMG (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)

Darsteller: Jürgen Vogel (Jan Nebel), Christiane Paul (Vera), Ricky Tomlinson (Buddy), Christina Papamichou (Kristina), Rebecca Hessing (Jenni), Armin Rohde (Harri), Meret Becker (Moni), Martina Gedeck, Heino Ferch (Supermarktsleiter)

Produzent: Stefan Arndt

Regie: Wolfgang Becker

Drehbuch: Wolfgang Becker, Tom Tykwer

Kamera: Martin Kukula

Musik: Jürgen Knieper

Schnitt: Patricia Rommel

Inhalt

Ein junger Schlachter wird in Berlin in eine Auseinandersetzung Autonomer mit der Polizei verwickelt, bei der er sich verliebt, im Gefängnis landet, eine saftige Geldstrafe aufgebrummt bekommt, seinen Job verliert und eine ungewöhnliche Freundschaft wagt. Ein episodenhafter Film, pendelnd zwischen Komik und Melancholie. Er lebt von der Präzision seiner Beiläufigkeit und zeichnet in einer geschickt verknüpften Folge von Einzelschicksalen ein nüchternes Bild vom Leben in der deutschen Hauptstadt. Ein bemerkenswert anregender Versuch, Alltagswirklichkeit und das Schwinden sozialer Beziehungsmuster im Medium der Komödie zu reflektieren.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)