Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Shine

Originaltitel: SHINE, Verweistitel: Shine - Der Weg ins Licht

Biografie, Drama, Musikfilm

Produktionsland: Australien
Produktionsjahr: 1996
Produktionsfirma: South Australian Film Corporation
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 6.3.1997/4.9.1997 Video/26.1.1999 DVD
DVD-Anbieter: Buena Vista (FF P&S, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Geoffrey Rush (David Helfgott), Noah Taylor (David Helfgott als junger Mann), Alex Rafalowicz (David als Kind), Armin Mueller-Stahl (Peter Helfgott), Lynn Redgrave (Gilian), John Gielgud (Professor Cecil Parkes), Googie Withers (Katharine Susannah Prichard), Nicholas Bell (Ben Rosen)

Produzent: Jane Scott

Regie: Scott Hicks

Drehbuch: Jan Sardi

Kamera: Geoffrey Simpson

Musik: David Hirschfelder, Sergej Rachmaninow

Schnitt: Pip Karmel

Auszeichnungen

Oscar (1997, Bester Hauptdarsteller – Geoffrey Rush)

Inhalt

Der Lebensweg des Starpianisten David Helfgott aus Melbourne, der seine Karriere in den 60er Jahren als Wunderkind begann, plötzlich in einer psychiatrischen Klinik verschwand und 1984 ein triumphales Comeback feierte. In fragmentarischem Erzählstil als große Rückblende aufgefächert, entfalten sich die zwei Leben" Helfgotts bei aller Emotionalität diskret und unsentimental. Klassische Versatzstücke des Musikerfilms verbinden sich zu einer faszinierenden Suche nach dem Ursprung von Kreativität und Musikalität."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)