Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Mrs. Winterbourne

Originaltitel: MRS. WINTERBOURNE

Komödie, Psychothriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1996
Produktionsfirma: A & M Films
Länge: 102 Minuten
Erstauffuehrung: 17.12.1996 Video/7.1.1998 premiere

Darsteller: Shirley MacLaine (Grace Winterbourne), Ricki Lake (Connie Doyle), Brendan Fraser (Bill/Hugh Winterbourne), Miguel Sandoval (Paco), Peter Gerety (Father Brian), Loren Dean (Steve DeCungo)

Produzent: Dale Pollock, Ross Carter, Oren Koules

Regie: Richard Benjamin

Drehbuch: Phoef Sutton, Lisa-Maria Radano

Kamera: Alex Nepomniaschy

Musik: Patrick Doyle

Schnitt: Jacqueline Cambas, William Flechter

Vorlage: Cornell Woolrich

Inhalt

Nach einem Zugunglück wird eine mittellose 18jährige nebst Kind mit der Schwiegertochter einer Millionärin verwechselt, die mit ihrem Mann bei dem Unglück starb. Sie findet Aufnahme in der luxuriösen Villa, da die Dame des Hauses das jung angeheiratete Familienmitglied nicht kannte. Zwar plagen die junge Frau Gewissensbisse, doch sie richtet sich in ihrem neuen Leben ein, auch als die Vergangenheit sie einzuholen droht. Ein etwas unentschlossen zwischen Psychothriller um vertauschte Identitäten und handfester Komödie pendelnder Film, der später in eine achtbar gespielte Liebesgeschichte einmündet. Die bedrohliche Atmosphäre der literarischen Vorlage wird freilich in eher unverbindliche Unterhaltung abgewandelt. (Frühere Verfilmung des Stoffes: Verheiratet mit einem Toten", 1982.)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)