Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Sonatine (1993)

Originaltitel: SONATINE

Kriminalfilm

Produktionsland: Japan
Produktionsjahr: 1993
Produktionsfirma: Right Vision Entertainment/Bandai Visual/Shochiku Daiichi/Office Kitano
Länge: 94 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 21.5.1998/15.6.1998 arte/21.10.2003 DVD
DVD-Anbieter: M.I.B.

Darsteller: Takeshi Kitano (Murakawa), Aya Kokumai (Miyuki), Tetsu Watanabe (Uechi), Masanobi Katsumuru (Ryoji), Susmu Terashima (Ken)

Produzent: Masayuki Mori, Hisao Nabeshima, Ritta Saito

Regie: Takeshi Kitano

Drehbuch: Takeshi Kitano

Kamera: Katsumi Yanagishima

Musik: Jô Hisaishi

Schnitt: Takeshi Kitano

Inhalt

Ein diensterprobter Yakuza begibt sich als Anführer einer Gruppe junger Unterwelt-Rekruten nach Okinawa, wo es eine befreundete Gang zu unterstützen gilt. Bald stellt sich heraus, daß es sich dabei um eine Falle handelt, die die Strukturen des Syndikats lichten soll. Der Yakuza reißt das Heft des Handelns an sich, ohne freilich auch nur einen Augenblick lang der Illusion eines Auswegs verfallen zu sein. Ein Gangsterfilm, konzipiert als heimtückische Genre-Parodie, die virtuos mit den Erwartungshaltungen der Zuschauer spielt. Daß aus der Sicht eines Ganoven erzählt wird, spricht von der pessimistischen Weltsicht des Regisseurs selbst. (O.m.d.U.)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)