Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die Geheimnisse meiner Frau

Originaltitel: IO SO CHE TU SAI CHE IO SO, Verweistitel: Ich weiß, daß du weißt, daß ich weiß

Melodram

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1982
Produktionsfirma: Scena
Länge: 135 Minuten
Erstauffuehrung: 8.2.1985 Kino DDR/4.11.1987 ZDF

Darsteller: Alberto Sordi (Fabio), Monica Vitti (Livia), Isabella de Bernardi (Veronica), Salvatore Jacono (Cavalli), Giuseppe Mannaiuolo (Detektiv), Ivana Monti (Valeria)

Produzent: Augusto Carminito

Regie: Alberto Sordi

Drehbuch: Rodolfo Sonego, Alberto Sordi, Augusto Carminito

Kamera: Sergio d'Offizi

Musik: Piero Piccioni

Schnitt: Tatiana Casini

Inhalt

Ein wohlhabender selbstherrlicher Bankangestellter entdeckt durch Schmalfilmaufnahmen, daß Ehefrau und Tochter ein ungeahntes Eigenleben führen: die Tochter ist drogenabhängig und prostituiert sich, die Frau wird wegen eines Mißverständnisses von einem Detektiv beschattet und geht scheinbar fremd. Was als amüsante Satire auf das italienische Bürgertum beginnt, kippt rasch um in ein zähflüssiges Melodram voller Anzüglichkeiten mit immerhin einigen komödiantisch-temperamentvollen Intermezzi. (Westdeutscher TV-Titel: Ich weiß, daß du weißt, daß ich weiß")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)