Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Mr. Bluesman

Komödie, Kriminalfilm, Liebesfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1992
Produktionsfirma: Roxy/WDR/BR
Länge: 91 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 1.4.1993/27.10.1993 Video

Darsteller: Thomas Heinze (Spike), Deborah Falconer (Chloe), Lloyd Bridges (Bronski), Pinkas Braun (Hormann), Eberhard Feik (Joe), Rosel Zech (Frau Neuhaus), Marianne Sägebrecht

Produzent: Luggi Waldleitner

Regie: Sönke Wortmann

Drehbuch: Ben Taylor, John Salvati

Kamera: Wolfgang Dickmann

Musik: Chris Jones

Schnitt: Jutta Brandstaedter

Inhalt

Ein talentierter, aber erfolgloser Blues-Pianist, der sich mit dem Transport gestohlener Nobelkarossen nach Genua über Wasser hält, erwischt fälschlicherweise das Auto eines Großkriminellen, der daraufhin einen Killer auf ihn ansetzt. Die gefährlichen Turbulenzen, in die der Musiker gerät, werden durch eine attraktive Frau, die sich ihm als Beifahrerin aufdrängt, noch verstärkt. Aktionsreiche, aber wenig originelle Krimi- und Liebeskomödie, die zwar Gespür für Rhythmus und Bewegung beweist, aber ihre Figuren nur lieblos und oberflächlich zeichnet.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)