Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Rosenmontag

Liebesfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1955
Produktionsfirma: Mondial
Länge: 97 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 6.10.1955

Darsteller: Ruth Niehaus (Anna Krüger), Dietmar Schönherr (Hans Rudloff), Elma Karlowa (Ingeborg Wagner), Willy Birgel (Georg von Grobitzsch), Heinrich Gretler (Heinrich Krüger)

Produzent: Werner Fischer, Alfred Kirschner

Regie: Willy Birgel

Drehbuch: Heinz Werner John, Georg C. Klaren

Kamera: Georg Bruckbauer, Bruno Stephan

Musik: Bert Grund

Schnitt: Anneliese Artelt

Vorlage: O.E. Hartleben

Inhalt

Die Geschichte einer nicht standesgemäßen Liebe, angesiedelt in einer badischen Garnisonsstadt um die Jahrhundertwende: Ein junger Leutnant bemüht sich um eine hübsche Blumenbinderin, die Tochter eines Bahnwärters. Nach einem ausgiebigen Tanz entschließt er sich, zu ihren Gunsten auf die Liaison mit einer Kommerzienratstochter und auf seine Karriere zu verzichten. Fader Unterhaltungsfilm im Stil der 50er Jahre, gelegentlich unfreiwillig komisch.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)