Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Weg der Arbeiterklasse ins Paradies

Originaltitel: LA CLASSE OPERAIA VA IN PARADISO, Verweistitel: Die Arbeiterklasse kommt ins Paradies

Arbeiterfilm

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1971
Produktionsfirma: Euro International
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 14.4.1993 ORB/23.11.2012 DVD
DVD-Anbieter: Koch (16:9, 1.85:1, Mono ital./dt.)

Darsteller: Gian Maria Volonté (Lulu Massa), Mariangela Melato, Gino Pernice, Salvo Randone, Luigi Diberti

Produzent: Ugo Tucci

Regie: Elio Petri

Drehbuch: Elio Petri, Ugo Pirro

Kamera: Luigi Kuveiller

Musik: Ennio Morricone

Schnitt: Ruggero Mastroianni

Auszeichnungen

Cannes (1972, Goldene Palme)

Inhalt

Nach einem Unfall macht ein Fließbandarbeiter, der bislang als Musterbeispiel für Fleiß galt und mit seiner Schnelligkeit, sehr zum Unwillen der Kollegen, die Leistungsnormen in die Höhe trieb, einen Bewußtwerdungsprozeß durch. Er beginnt, in der Gewerkschaft mitzuarbeiten, und schließt sich einer linken Studentengruppierung an. Nach einer Demonstration vor dem Werkstor wird er entlassen, am Ende fühlt er sich auch in der politischen Arbeit isoliert. Ein Film, der zur Auseinandersetzung anregt, weil er beide Seiten kritisch hinterfragt, und mit seinem Pathos und dem nervösen Rhythmus der Inszenierung eine ungewöhnliche Wirkung erzielt. (Alternativtitel: Die Arbeiterklasse kommt ins Paradies")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)