Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Barschel - Mord in Genf?

Politthriller

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1992
Produktionsfirma: Bolu-Film
Länge: 74 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 4.3.1993/18.10.1993 Video

Darsteller: Michael Rasmussen (Barschel), Peter Schwab (Parzer), Karl Friedrich Gerster (Wittmeyer), Bernd Rieser (Bernke)

Produzent: Uwe Boll, Frank Lustig, Martin Armknecht, Rolf Kanies, Markus Dück

Regie: Uwe Boll, Frank Lustig

Drehbuch: Uwe Boll, Frank Lustig

Kamera: Richard Eckes

Musik: Uwe Spies

Schnitt: Mareile Marx

Inhalt

Ein erfolgloser Regisseur versucht, einem befreundeten Produzenten einen Film über die Affäre Barschel schmackhaft zu machen, der die offizielle Selbstmord-These widerlegen soll. Filmisch dilettantischer, allzu wortlastiger Versuch, einen mysteriösen Polit-Skandal der Bundesrepublik Deutschland von verschiedenen Seiten zu beleuchten. Was mit mehr Geld und Ideen zu einem brisanten Politthriller hätte werden können, verkommt zu einem mit erhobenem Zeigefinger vorgetragenen Thesen-Stück"."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)