Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Kein Pardon

Verweistitel: Hape Kerkeling - Kein Pardon

Komödie

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1992
Produktionsfirma: Rialto
Länge: 97 Minuten
FSK: o.A.; f
Erstauffuehrung: 25.2.1993/10.9.1993 Video

Darsteller: Hape Kerkeling (Peter Schlönzke), Heinz Schenk (Heinz Wäscher), Elisabeth Volkmann (Mutter Schlönzke), Margret Homeyer (Oma Schlönzke), Dirk Dautzenberg (Opa Schlönzke)

Produzent: Horst Wendlandt

Regie: Hape Kerkeling

Drehbuch: Hape Kerkeling, Achim Hagemann, Angelo Colagrossi

Kamera: Hans-Günther Bücking

Musik: Achim Hagemann

Schnitt: Clarissa Ambach

Inhalt

Erlebnisse eines jungen Mannes, der trotz mangelnden Talents beim Fernsehen eine ebenso jäh beginnende wie endende Karriere macht. Eine nach einschlägigen Mustern angefertigte satirische Beschreibung von menschlichen und künstlerisch-produktiven Zuständen hinter den Kulissen eines Massenmediums. Die Absicht des Debütfilms, landläufige Auffassungen von der Wunderwelt" des Fernsehens zu desillusionieren, wird nur streckenweise durch Hinweise auf den erbarmungslosen und entwürdigenden Verschleiß im modernen Medienbetrieb erreicht. Ansonsten dominieren alte Gags, fade Witze und platte Typenkomik. (Videotitel: "Hape Kerkeling - Kein Pardon")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)