Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Rien que des mensonges

Originaltitel: RIEN QUE DES MENSONGES

Frauenfilm

Produktionsland: Schweiz/Frankreich
Produktionsjahr: 1991
Produktionsfirma: Arena/Vega
Länge: 86 Minuten
Erstauffuehrung: Schweiz

Darsteller: Fanny Ardant (Muriel), Alain Bashung (Adrien), Jean-Pierre Malo (Alain), Jacques Perrin (Antoine), Stanislas Carré de Malberg (Basile)

Produzent: Bruno Pésery

Regie: Paule Muret

Drehbuch: Paule Muret

Kamera: Renato Berta

Schnitt: Catherine Quesemand

Inhalt

Eine Geschichte aus dem Innenleben einer Ehe der modernen Pariser Oberschicht: Die schöne Adrienne versteht nicht, wo die Liebe von und zu ihrem Ehemann geblieben ist, und macht sich auf die Suche nach seiner Gunst. Der Film kommt im Gewand eines Frauenfilms daher, verbreitet jedoch ein Frauenbild, das sich heute selbst ein (männlicher) Regisseur nicht mehr leisten kann.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)