Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Blaue Berge oder Eine unwahrscheinliche Geschichte

Originaltitel: GOLUBYE GORY, ILI NEPRAWDOPOBNAJA ISTORIJA, Verweistitel: Das Blaue vom Himmel (1983/84)

Drama, Komödie

Produktionsland: UdSSR
Produktionsjahr: 1983/84
Produktionsfirma: Grusia Film
Länge: 97 Minuten
FSK: o.A.
Erstauffuehrung: 20.6.1986 Kino DDR/2.4.1987 Kino BRD/15.9.1987 S 3/14.6.2007 DVD
DVD-Anbieter: Icestorm (FF, DD2.0 dt.)

Darsteller: Ramas Giorgobiani, Wassil Kachniaschwili, Tejmuraz Tschirgadse, Iwan Sakwarelidse, Daredschan Sumbataschwili

Regie: Eldar Schengelaja

Drehbuch: Reso Tscheischwili, Eldar Schengelaja

Kamera: Lewan Paataschwili

Musik: Gija Kantscheli

Inhalt

Ein junger Nachwuchspoet überbringt dem Literaturinstitut sein Manuskript zur Begutachtung. Doch die Bürokratie ist vollauf mit sich selbst beschäftigt und vertröstet den hartnäckigen Antragsteller ein ums andere Mal. Eine bitterböse georgische Satire, die mit Geist und Witz die Unbeweglichkeit der bürokratischen Apparate, Spießertum, Faulheit und Schlendrian aufs Korn nimmt. Behäbig beginnend, steigert sich die Geschichte in immer ritualisierter erscheinenden Wiederholungen zur absurd-surrealen Parabel; bald ist fraglich, ob das Manuskript überhaupt existiert oder ob es lediglich rhetorischer Ausgangspunkt für eine feinsinnige, hervorragend konstruierte Reflexion über gedankliche Gleichgültigkeit und Trägheit des Menschen generell ist. (O.m.d.U.; Titel DDR: Das Blaue vom Himmel")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)