Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Chance seines Lebens

Originaltitel: FAST BREAK

Komödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1979
Produktionsfirma: Kings Road/Columbia
Länge: 107 Minuten
Erstauffuehrung: 28.7.1987 ZDF

Darsteller: Gabe Kaplan (David Greene), Harold Sylvester (D.C.), Michael Warren (Preacher), Bernard King (Hustler), Reb Brown (Bull), John Chappell (Alton Gutkas)

Produzent: Stephen Friedman

Regie: Jack Smight

Drehbuch: Sandor Stern

Kamera: Charles Correll

Musik: David Shire, James Di Pasquale

Schnitt: Frank J. Urioste

Inhalt

Der Angestellte eines jüdischen Delikatessen-Restaurants in New York erhält die Chance, eine heruntergekommene Basketball-Mannschaft zu trainieren. Trotz aller Schwierigkeiten baut er das Team zu einer ernst zu nehmenden Mannschaft auf, die in einem furiosen Entscheidungsspiel einen scheinbar übermächtig Gegner schlägt. Bieder-naive Aufsteigerkomödie um den amerikanischen Glauben an den Erfolg aus eigener Kraft; überwiegend langweilend, dramaturgisch schwach und in den nur oberflächlich skizzierten Konflikten läppisch und voraussehbar.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)