Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Rittmeister Wronski

Literaturverfilmung, Spionagefilm

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1954
Produktionsfirma: Apollo
Länge: 102 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 11.10.1954

Darsteller: Willy Birgel (Rittmeister Wronski), Ilse Steppat (Leonore Cronberg), Irene von Meyendorff (Liane von Templin), Antje Weisgerber (Ilse von Jagstfeld), Rudolf Forster (Oberst Maty)

Produzent: Fritz Hoppe

Regie: Ulrich Erfurth

Drehbuch: Axel Eggebrecht

Kamera: Igor Oberberg

Musik: Norbert Schultze

Schnitt: Hermann Ludwig

Inhalt

Ein ehemaliger polnischer Offizier, der nach seinem finanziellen Ruin gezwungen ist, als Agent zu arbeiten, nutzt seine attraktive Wirkung auf Frauen, um die Mitarbeiterinnen des deutschen Reichswehrministeriums auszuhorchen. Am Ende bezahlt er mit seinem Leben. Die Verfilmung des historischen Spionagefalls Sosnowski aus dem Jahr 1934 hat eine spannende Story und gute Darsteller, wirkt aber vor allem in ihren melodramatischen Zügen wenig glaubhaft.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)