Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Hans Röckle und der Teufel

Kinderfilm, Literaturverfilmung, Märchenfilm

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1974
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Berlin""
Länge: 77 Minuten
FSK: o.A.
Erstauffuehrung: 5.7.1974 Kino DDR/24.1.1976 DFF 1/6.12.1992 ORB/1997 Video

Darsteller: Rolf Hoppe (Hans Röckle), Peter Aust (Flammfuß), Simone von Zglinicki (Luisa), Matthias Günther (Jacob), Christa Lehmann (Ellermutter)

Regie: Hans Kratzert

Drehbuch: Hans Kratzert

Kamera: Wolfgang Braumann

Musik: Günther Fischer

Schnitt: Bärbel Weigel

Vorlage: Ilse Korn, Vilmos Korn

Inhalt

Der Puppenspieler Meister Röckle schließt einen Pakt mit dem Teufel, erhält Zauberkraft an Kopf und Händen", der er zu verfallen droht, wenn er an seiner Arbeit keine Freude mehr hat und in sieben mal sieben Stunden nichts Neues schafft. Mit List, Mut, Einfallsreichtum und der Hilfe seiner Freunde geht er schließlich als Sieger hervor, der Teufel muß den Pakt lösen."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)