Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Richter und der Mörder

Originaltitel: LE JUGE ET L'ASSASSIN

Kriminalfilm, Psychothriller

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1975
Produktionsfirma: Lira
Länge: 125 Minuten
Erstauffuehrung: 15.4.1977 ZDF

Darsteller: Philippe Noiret (Richter), Michel Galabru (Bouvier), Isabelle Huppert (Rose), Jean-Claude Brialy (Staatsanwalt), Cécile Vassort (Louise), Yves Robert (Bassompierre), Renée Faure (Mme. Rousseau)

Regie: Bertrand Tavernier

Drehbuch: Bertrand Tavernier, Jean Aurenche, Pierre Bost

Kamera: Pierre-William Glenn

Musik: Philippe Sarde

Inhalt

Ende des 19. Jahrhunderts in Frankreich: Ein ehemaliger Unteroffizier wird nach einem Mordversuch in eine Nervenheilanstalt eingewiesen. Angeblich geheilt entlassen, wird er zum Massenmörder, ohne daß die Justiz ihn verdächtigt. Nur einem ehrgeizigen Untersuchungsrichter kommen Zweifel. Trotz wachsenden Verständnisses will er den offensichtlich Kranken zum Tode verurteilt sehen, was er auch erreicht. Doch der Preis ist hoch: Er verliert die Achtung der Gesellschaft. Eine Mischung aus Kriminalfilm und Psychodrama mit hervorragenden Darstellern.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)