Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das kleine Gespenst

Kinderfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1990-92
Produktionsfirma: Linda-Film/CBM/ZDF/SRG/ORF/Beta Film
Länge: 86 Minuten
FSK: o.A.; f
Erstauffuehrung: 29.10.1992/25.11.1993 Video/24.12.1994 ZDF

Produzent: Curt Linda

Regie: Curt Linda

Drehbuch: Curt Linda

Kamera: Marilena Voicu

Musik: Kambiz Giahi

Schnitt: Barbara Zittwitz

Vorlage: Otfried Preußler

Inhalt

Ein kleines weißes Nachtgespenst bekommt durch einen Zufall seinen sehnlichsten Wunsch erfüllt, einmal bei Tage spuken zu können. Durch das Sonnenlicht schwarz" geworden, verbreitet es aber Angst und Schrecken, bis ein paar mutige Kinder ihm helfen, wieder seinen "Nacht-Spuk-Rhythmus" zu finden. Ein mit seinem ruhigen Erzählfluß und behutsam formulierten "pädagogischen Botschaften" ganz auf die Auffassungsgabe der jüngsten Kinobesucher ausgerichteter Zeichentrickfilm, der jedoch auch diese durch seine unbefriedigende künstlerische Gestaltung enttäuschen dürfte."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)