Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Fluch der Mumie (1991)

Originaltitel: THE CURSE OF THE JACKAL

Abenteuerfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1991
Produktionsfirma: Lucasfilm (für ABC/Paramount TV/KirchGruppe/RAI/TF 1/Antena 3/ORF/SAT 1)
Länge: 90 Minuten
Erstauffuehrung: 27.11.1992 SAT 1

Darsteller: George Hall (Indiana Jones, 93jährig), Sean Patrick Flanery (Indiana Jones, 17jährig), Corey Carrier (Indiana Jones, 10jährig), Margaret Tyzack (Helen Seymour), Ronny Coutteure (Rémy)

Produzent: George Lucas, Rick McCallum

Regie: Jim O'Brien, Carl Schultz

Musik: Laurence Rosenthal

Inhalt

Der 93jährige Archäologe und Abenteurer Indiana Jones erzählt zwei jungen Besuchern des Metropolitan-Museums Episoden aus seinem Leben. Als 10jähriger ist er (im Ägypten des Jahres 1910) bei der Öffnung eines Pharaonengrabes zugegen, als Jugendlicher sieht man ihn während der Wirren der mexikanischen Revolution (1916). Pilotfilm der Fernsehserie Die Abenteuer des jungen Indiana Jones", die in zunächst 15 Episoden die Lehr- und Wanderjahre der berühmten Kinofigur aufbereitet, um aus ihr nochmals kräftig Kapital zu schlagen. Im Verlauf der Ereignisse begegnet "Indy" immer wieder Persönlichkeiten der Weltgeschichte, die entscheidend waren für das 20. Jahrhundert (in diesem Film T.E. Lawrence und Pancho Villa). Trotz hohen Anspruchs sind Pilotfilm und Serie umständlich konstruiert und von der bündigen Direktheit und schnörkellosen Geradlinigkeit der Kinofilme weit entfernt. (Zu den Regisseuren, die jeweils 48minütige Fernsehepisoden inszenierten, gehören Nicolas Roeg, Terry Jones, Simon Wincer, Bille August und Jim O'Brien.)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)