Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Spur des Bernsteinzimmers

Abenteuerfilm, Kriminalfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1991
Produktionsfirma: DEFA/WDR
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 1.10.1992/28.7.1995 ARD

Darsteller: Corinna Harfouch (Lisa Morbrink), Kurt Böwe (Max Buttstädt), Uwe Kockisch (Ludwig Kollenbey), Ulrich Tukur (Siegfried Emmler), Michael Gwisdek (Costello)

Produzent: Horst Hartwig

Regie: Roland Gräf

Drehbuch: Roland Gräf, Thomas Knauf

Kamera: Roland Dressel

Musik: Richard Wagner

Schnitt: Monika Schindler

Inhalt

Auf der Suche nach der Ursache für den Tod ihres Vaters wird eine junge Frau in Thüringen und Sachsen nicht nur in die Suche nach dem legendären Bernsteinzimmer" verwickelt, sondern auch in mörderische Intrigen um einen pensionierten Kriminalkommissar, der nach einem Nazi-Verbrecher fahndet, einen jungen Mann, der die Spuren seines Vaters sucht, und einen mysteriösen Killer. Anfänglich dicht inszenierter, hervorragend gespielter Abenteuer- und Kriminalfilm, der das reale Ausgangsmotiv geschickt verrätselt; seine beispielhaften Unterhaltungsqualitäten büßt er durch aufgesetzte Komik und überfrachtete Handlungsfäden jedoch zunehmend ein."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)