Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Schuld war nur der Bossa Nova

Jugendfilm

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1992
Produktionsfirma: filmpool/ZDF
Länge: 95 Minuten
Erstauffuehrung: 5.10.1992 ZDF

Darsteller: Muriel Baumeister (Heike), Christian Standtke (Manni), Benjamin Fürmann (Little Joe), Fiona Schwartz (Gaby), Jürgen Vogel (Charly)

Produzent: Ingrid von Pochhammer

Regie: Bernd Schadewald

Drehbuch: Bernd Schadewald

Kamera: Ingo Hamer

Musik: Schlager der 60er Jahre

Schnitt: Hedy Altschiller

Inhalt

Sehnsüchte, Enttäuschungen und Hoffnungen einiger Teenager im Sommer 1963 in einer kleinen Stadt am Rand des Ruhrgebiets. Zwei Freunde haben ihre Schlosserlehre beendet und sich in dasselbe Mädchen verliebt. Während der großspurigere der beiden die 17ährige, die in einem Friseursalon eine Lehre macht, erobert, ist der stillere und verträumte Freund tief enttäuscht. Als das Mädchen schwanger wird, brechen lange verborgene Konflikte auf. Angesiedelt in der Atmosphäre der frühen 60er Jahre, die hauptsächlich über die Musik vermittelt wird, opfert der unterhaltsame Film die Vielschichtigkeit der Protagonisten durch die allzu simpel gestrickte Handlung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)