Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Crime and Punishment

Originaltitel: RIKOS JA RANGAISTUS

Drama, Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Finnland
Produktionsjahr: 1983
Produktionsfirma: Villealfa
Länge: 93 Minuten
FSK: -
Erstauffuehrung: 9.7.1992

Darsteller: Markku Toikka, Aino Seppo, Esko Nikkari, Matti Pellonpää

Produzent: Aki Kaurismäki, Mika Kaurismäki

Regie: Aki Kaurismäki

Drehbuch: Aki Kaurismäki, Pauli Pentti

Kamera: Timo Salminen

Musik: Dmitri Schostakowitsch, Franz Schubert

Schnitt: Veikko Aaltonen

Vorlage: Fjodor Dostojewski

Inhalt

Ein junger Schlachthof-Arbeiter ermordet einen gutsituierten Mann. Er gibt sich keine Mühe, die Spuren zu beseitigen, und läßt sich auf ein Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei ein, das er letztlich nicht gewinnen kann. An Dostojewskis Schuld und Sühne" angelehnter Erstlingsfilm von Aki Kaurismäki, der die typischen Stilmittel des Regisseurs bereits andeutet, aber nicht immer harmonisch integriert. Zwischen Krimi und Existentialismus-Studie schwankend. (O.m.d.U.)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)