Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ein Mann wie Hiob

Originaltitel: THE FIXER

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1968
Produktionsfirma: MGM
Länge: 130 Minuten
Erstauffuehrung: 13.3.1987 ZDF

Darsteller: Alan Bates (Yakov Bok), Dirk Bogarde (Bibikow), Georgia Brown (Marfa), Hugh Griffith (Lebedew), Elizabeth Hartman (Sinaida)

Produzent: Edward Lewis

Regie: John Frankenheimer

Drehbuch: Dalton Trumbo

Kamera: Marcel Grignon

Musik: Maurice Jarre

Schnitt: Henry Berman

Vorlage: Bernard Malamud

Inhalt

Im Kiew des Jahres 1911 versuchen zaristische Beamte, von einem unschuldig ins Gefängnis geworfenen Juden aus politischen Gründen ein Geständnis zu erpressen. Der körperlich und seelisch schwer geschundene Mann läßt sich jedoch nicht brechen und erzwingt einen Prozeß. Ausdrucksstarke, bewegende Romanverfilmung, die den Leidensweg eines um sein Recht kämpfenden Menschen beschreibt; gelegentlich etwas dick aufgetragen und auf vordergründige Effekte setzend. Bisweilen verliert sich der Film in der naturalistischen Ausmalung des zaristischen Rußland.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)