Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Alibi (1955)

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1955
Produktionsfirma: Fama
Länge: 110 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 30.12.1955/6.3.1971 ZDF

Darsteller: O.E. Hasse (Peter Hansen), Gisela von Collande (Frau Hansen), Charles Brauer (Sohn Walter Hansen), Martin Held (Dr. Overbeck), Hardy Krüger (Angeklagter Meinhardt), Peer Schmidt (Roland, Reporter)

Produzent: Helmut Ungerland

Regie: Alfred Weidenmann

Drehbuch: Herbert Reinecker

Kamera: Helmuth Ashley

Musik: Hans-Martin Majewski

Schnitt: Carl-Otto Bartning

Vorlage: Alfred Weidenmann, Herbert Reinecker

Inhalt

Ein erfolgreicher Reporter, der anfangs widerwillig einen Mordprozeß als Geschworener verfolgen muß, entwickelt Interesse und Anteilnahme für den Angeklagten, als er die Lückenhaftigkeit des Indizienbeweises und die teilnahmslose Haltung des Gerichtes sieht. Er geht dem Fall nach und kann den Angeklagten rehabilitieren. Sorgfältige Gestaltung und hervorragende Darsteller in einem recht spannenden Kriminalfilm mit sozialem Engagement.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)