Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

München 1972 - 8 berühmte Regisseure sehen die Spiele der XX. Olympiade

Originaltitel: VISIONS OF EIGHT, Verweistitel: Olympiade München 1972

Dokumentarfilm

Produktionsland: BR Deutschland/USA
Produktionsjahr: 1973
Produktionsfirma: Bavaria/Wolper
Länge: 110 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 13.9.1973

Produzent: Stan Margulies, David L. Wolper

Regie: Arthur Penn, John Schlesinger, Claude Lelouch, Mai Zetterling, Michael Pfleghar, Milos Forman, Kon Ichikawa, Juri Oserow

Kamera: Michael Samuelson, Daniel Bocly, Michael J. Davis, Rune Ericson, Alan Hume, Walter Lassally, Jörgen Persson, Igor Slabnevich, Ernst Wild, Arthur Wooster, Masuo Yamaguchi

Musik: Henry Mancini

Schnitt: Edward Roberts

Inhalt

Acht bekannte Regisseure filmen ihre Eindrücke von den Olympischen Spielen 1972 in München. Die kunstgewerbliche Technik drängt den Sport in den Hintergrund, manche lohnenden thematischen Ansätze werden verschenkt. Am nachhaltigsten wirken die Dokumentaraufnahmen vom Terroranschlag auf die israelische Mannschaft. (TV-Titel auch: Olympiade München 1972")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)