Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der dünne Mann kehrt heim

Originaltitel: THIN MAN GOES HOME

Aus der Serie Der dünne Mann: Der dünne Mann (1934), Dünner Mann, 2. Fall (1936), Dünner Mann, 3. Fall (1939), Der Schatten des dünnen Mannes (1941), Der dünne Mann kehrt heim (1944), Das Lied vom dünnen Mann (1947)

Detektivfilm, Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1944
Produktionsfirma: MGM
Länge: 96 Minuten
Erstauffuehrung: 24.7.1992 ARD

Darsteller: William Powell (Nick Charles), Myrna Loy (Nora Charles), Lucile Watson (Mrs. Charles), Gloria de Haven (Laura Ronson), Anne Revere (Crazy Mary)

Produzent: Everett Riskin

Regie: Richard Thorpe

Drehbuch: Robert Riskin, Dwight Taylor, Harry Kurnitz

Kamera: Karl Freund

Musik: David Snell

Schnitt: Ralph E. Winters

Vorlage: Dashiell Hammett

Inhalt

Vorletzte, in jeder Hinsicht nüchterne Produktion der anfänglich so vergnüglichen Dünne Mann"-Serie, die erste nach dem Tod des ursprünglichen Regisseurs W.S. Van Dyke. Amateurdetektiv Nick Charles weilt mit Gattin Nora im Hause seiner Eltern, um Geburtstag zu feiern. Die Feststimmung hält indes nicht lange vor: der Mord an einem jungen Maler führt Charles auf die Spur eines Spionageringes."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)