Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Bronsteins Kinder

Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1990
Produktionsfirma: Nova
Länge: 90 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 5.12.1991

Darsteller: Matthias Paul (Hans Bronstein), Armin Mueller-Stahl (Aaron Bronstein), Angela Winkler (Elle Bronstein), Katharina Abt (Martha Lepschitz), Rolf Hoppe (Gefangener)

Produzent: Otto Meissner

Regie: Jerzy Kawalerowicz

Drehbuch: Jurek Becker, Jerzy Kawalerowicz

Kamera: Witold Sobocinski

Schnitt: Helga Olschewski

Vorlage: Jurek Becker

Inhalt

Ost-Berlin 1973: Ein jüdischer Abiturient entdeckt, daß sein Vater und dessen Freunde, ehemalige KZ-Insassen, einen untergetauchten KZ-Aufseher entführt haben und in einem Waldhaus versteckt halten. Allzu betulich inszenierte Parabel von Schuld, Sühne und Vergebung, in die sich auch noch Generationskonflikte mischen. Dadurch verschenkt der Film viel von einer möglichen aufrüttelnden Wirkung und fesselt nur streckenweise durch das gute Schauspieler-Ensemble.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)