Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Awara - Der Vagabund von Bombay

Originaltitel: AWARA, Verweistitel: Der Vagabund

Drama, Kriminalfilm

Produktionsland: Indien
Produktionsjahr: 1951
Produktionsfirma: Raj Kapoor
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 23.9.1955 Kino DDR/7.3.1958 Kino BRD/10.7.1956 DFF 1

Darsteller: Raj Kapoor (Rady, der Vagabund), Prithviraj Kapoor (Ragunath, der Richter), Nargis (Rita, die Anwältin), Shashi Kapoor

Regie: Raj Kapoor

Drehbuch: Khwaja Ahmad Abbas, V.P. Sathe

Kamera: B. Karmarkar

Musik: Ravi Shankar, Jaikishan

Inhalt

Ein junger Dieb wird in Bombay wegen eines Mordversuchs angeklagt. Während der Richter in ihm den Sohn aus einer Verbrecherfamilie sieht, den seine Herkunft zum Kriminellen vorherbestimmt hat, weist die Verteidigerin nach, daß er durch schuldhaftes Verhalten seiner Mitmenschen fehlgeleitet wurde. Sozial engagierter Film, in dem sich reale Elemente mit fantasievoller Legendenhaftigkeit vermischen. Formal von westlichen Vorbildern beeinflußt, aber um eine eigenständige Bildsprache bemüht. Der Regisseur galt in den 50er Jahren als der bedeutendste Filmstar seines Landes. (DDR-Titel: Der Vagabund")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)