Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der Assisi Untergrund

Originaltitel: THE ASSISI UNDERGROUND, Verweistitel: Die Verschwörung von Assisi

Drama, Kriegsfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA/Italien
Produktionsjahr: 1984
Produktionsfirma: Cannon
Länge: 114 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 5.9.1985/März 1989 Video/10.8.1994 SAT 1

Darsteller: Ben Cross (Pater Rufino), James Mason (Bischof Nicolini), Irene Papas (Mutter Giuseppina), Maximilian Schell (Kommandant Müller), Karlheinz Hackl (von Velden)

Produzent: Menahem Golan, Yoram Globus

Regie: Alexander Ramati

Drehbuch: Alexander Ramati

Kamera: Giuseppe Rotunno

Musik: Dov Seltzer

Schnitt: Michael J. Duthie

Vorlage: Alexander Ramati

Inhalt

Pater Rufino hilft 1943 einer Untergrundorganisation in Assisi, jüdische Flüchtlinge in die schon von den vorrückenden Alliierten besetzte Zone Italiens zu bringen. Der junge Franziskaner handelt im Auftrag des Bischofs von Perugia, wobei ihm das Einverständnis des deutschen Ortskommandanten zugute kommt. Das formal durchschnittliche, nach authentischen Vorfällen gestaltete Drama vermittelt ein überzeugendes Zeitbild; ursprünglich aus einer vierstündigen Fernsehserie montiert, wurde der Film für die deutsche Kinoauswertung noch einmal auf knapp zwei Stunden gekürzt. (Titel auch: Die Verschwörung von Assisi"; DDR: "Die Untergrundbewegung von Assisi")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)