Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Anuschka

Melodram

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1941/42
Produktionsfirma: Bavaria
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 27.3.1942/17.2.1959 ARD/17.2.1959 DFF 1

Darsteller: Hilde Krahl (Anuschka Hordak), Siegfried Breuer (Prof. Felix von Hartberg), Rolf Wanka (Dr. Sascha Wendt), Beppo Schwaiger (Jaro), Friedl Czepa (Eva von Hartberg)

Regie: Helmut Käutner

Drehbuch: Axel Eggebrecht, Helmut Käutner

Kamera: Erich Claunigk

Musik: Bernhard Eichhorn

Schnitt: Ludolf Grisebach

Inhalt

Weil die vernachlässigte Frau eines vielbeschäftigten Arztes mit einem Lebemann flirtet, gerät ihr bäuerliches Dienstmädchen in Verdacht, einen Diebstahl begangen zu haben. Sie wird aber rehabilitiert und findet auf dem Land ihr Glück. Im Wien der Jahrhundertwende angesiedelter, überdurchschnittlicher Unterhaltungsfilm mit sozialkritischen Ansätzen und einer überzeugenden Leistung der Hauptdarstellerin.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)