Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Anton der Zauberer

Komödie

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1977
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Johannisthal""
Länge: 106 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 19.9.1978 Kino DDR/6.1.1980 DFF 1/25.10.1984 NDR/September 1998 Video

Darsteller: Ulrich Thein (Anton), Anna Dymna (Liesel), Erwin Geschonneck (Vater Grubske), Barbara Dittus (Sabine), Marina Krogull (Ille), Erik S. Klein (Schröder), Alfred Struwe

Produzent: Manfred Renger

Regie: Günter Reisch

Drehbuch: Karl Georg Egel, Günter Reisch

Kamera: Günter Haubold

Musik: Wolfram Heicking

Schnitt: Bärbel Weigel

Inhalt

Ein gewitzter Automechaniker schafft in der Nachkriegszeit mit unkonventionellen Methoden aus dem Gerümpel, das der Krieg hinterlassen hat, für den Aufbau der DDR notwendige Apparaturen. Dabei bereichert er sich selbst und gerät mit den Gesetzen in Konflikt. Er landet im Gefängnis, läutert sich dann aber zum Aktivisten und Ersatzteilbeschaffer für ein Traktorenwerk. Heiter-ironische Zeitbetrachtung früher DDR-Geschichte, die aber existentiellen Konflikten eher aus dem Weg geht und durch das, was sie weglässt, an Wahrhaftigkeit einbüßt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)