Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Anonyme Briefe (1949)

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1949
Produktionsfirma: Cordial
Länge: 95 Minuten
Erstauffuehrung: 29.3.1949

Darsteller: Käthe Haack, Tilly Lauenstein, O.E. Hasse, Petra Peters, Jeanette Schultze

Regie: Arthur Maria Rabenalt

Drehbuch: E.G. von Rodde

Kamera: Otto Baecker

Musik: Theo Mackeben

Vorlage: Annemarie Artinger

Inhalt

Verleumderische anonyme Briefe sorgen für dramatische Konflikte unter den Absolventinnen und Lehrkräften einer Schauspielschule. Trotz interessanter psychologischer Aspekte ein Nachkriegs-Krimi ohne schlüssiges Konzept.