Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Spiel an Bord

Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1936
Produktionsfirma: Neucophon-Tonfilm
Länge: 70 Minuten
Erstauffuehrung: 3.11.1936/8.11.1971 DFF 1

Darsteller: Viktor de Kowa (Viktor Müller), Susi Lanner (Susanne Rauh), Alfred Abel (Präsident Corner), Carsta Löck (Frl. Distelmann), Jakob Tiedtke (Henning)

Regie: Herbert Selpin

Drehbuch: Walter Zerlett-Olfenius, Herbert Selpin

Kamera: Bruno Timm

Musik: Heinrich Strecker, Michael Jary

Schnitt: Alexandra Anatra

Vorlage: Axel Ivers

Inhalt

Als blinder Passagier gelangt Viktor Müller zunächst an Bord des Ozeandampfers Bremen" und wird mit dem incognito reisenden Präsidenten eines amerikanischen Konzerns verwechselt. Ehe sich alles aufklärt, kommt es zu einer Vielzahl von kleineren und größeren Verwicklungen. Anspruchslose Unterhaltung."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)