Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Des anderen Weib

Originaltitel: LA FEMME DU BOULANGER, Verweistitel: Die Frau des Bäckers

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1938
Produktionsfirma: Marcel Pagnol
Länge: 97 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: September 1939/30.9.1949 (O.m.d.U.)/19.9.1952 DDR/13.3.1971 DFF 1/14.10.1977 NDR

Darsteller: Raimu (Aimable Castanier), Ginette Leclerc (Aurélie), Fernand Charpin (Castan de Venelles), Robert Vattier (Pfarrer), Charles Moulin (Dominique), Alida Rouffe (Céleste), Robert Bassac

Produzent: Raymond Hakim, Robert Hakim

Regie: Marcel Pagnol

Drehbuch: Marcel Pagnol

Kamera: Georges Benoit

Musik: Vincent Scotto

Schnitt: Suzanne de Troeye

Vorlage: Jean Giono

Inhalt

Etwas Schlimmeres hätte dem Provencedorf nicht passieren können: Dem von allen geliebten Bäcker ist die Ehefrau mit einem schönen Schäfer durchgebrannt, so daß er sich standhaft weigert, Brot zu backen. Alle Dörfler machen sich auf, die Treulose wieder in die Backstube zu treiben, was ihnen auch gelingt. Sie zeigt Reue, und man verzeiht ihr. Herausragend besetzter Film mit viel Situationskomik und spöttischem Dialogwitz. Die frivol-zynische Komödie hätte eine geschliffenere Synchronisation verdient. (TV: Die Frau des Bäckers"; DDR-TV: "Der Bäcker und seine Frau")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)