Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Anatomie eines Mordes

Originaltitel: ANATOMY OF A MURDER

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1959
Produktionsfirma: Columbia
Länge: 149 Minuten
FSK: ab 16; f (früher ab 18)
Erstauffuehrung: 22.9.1959/26.10.1972 ARD/2.8.2001 DVD
DVD-Anbieter: Columbia TriStar Home (16:9, 1.85:1, Mono engl./dt.)

Darsteller: James Stewart (Rechtsanwalt Paul Biegler), Lee Remick (Laura Manion), Ben Gazzara (Leutnant Manion), Eve Arden (Maida, Bieglers Sekretärin), George C. Scott (Claude Dancer), Arthur O'Connell (Rechtsanwalt McCarthy), Kathryn Grant (Mary Pilant)

Produzent: Otto Preminger

Regie: Otto Preminger

Drehbuch: Wendell Mayes

Kamera: Sam Leavitt

Musik: Duke Ellington

Schnitt: Louis Loeffler

Vorlage: Robert Traver

Auszeichnungen

Venedig (1959, Bester Darsteller – James Stewart)

Inhalt

Ein junger Leutnant der US-Armee steht vor Gericht, weil er den Vergewaltiger seiner Frau erschossen hat. Der Prozeß entwickelt sich zu einem ereignisreichen Duell zwischen Staatsanwaltschaft und Verteidigung, das um die Frage kreist, inwieweit die Frau selbst für die Tat verantwortlich ist und ob der Mann tatsächlich im Affekt handelte. Schauspielerisch hervorragend besetztes Dialogdrama. Die brillante Regie macht aus dem Stoff ein klar strukturiertes Experiment, das mit nahezu wissenschaftlicher Präzision die seelische Anatomie" aller Beteiligten seziert."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)