Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Deserteur (1933)

Originaltitel: DESERTIR

Arbeiterfilm, Drama

Produktionsland: UdSSR
Produktionsjahr: 1933
Produktionsfirma: Meschrabpomfilm
Erstauffuehrung: 1.12.1973 NDR

Darsteller: Boris Liwanow, Tamara Makarowa, Wassili Kowrigin, Judith Gliser, Alexander Tschistjakow

Regie: Wsewolod Pudowkin

Drehbuch: Nina Agadshanowa-Schutko, M. Krasnostawski, A. Lasebnikow

Kamera: Anatoli Golownja

Musik: J. Schaporin

Inhalt

Die Geschichte eines Hamburger Werftarbeiters, der als Kommunist versucht, einen Streik so lange hinauszuschieben, bis ein Auftrag der Sowjetunion erledigt ist. Nach einem Aufenthalt in der UdSSR erkennt er, daß die Partei ihn in Deutschland braucht. Erster Tonfilm von Wsewolod Pudowkin, der teilweise in Hamburg gedreht wurde und auch Sequenzen aus Berlin - Symphonie einer Großstadt" enthält. Ein von pathetischer Parteinahme getragener, politisch bewußt einseitiger Film, hochinteressant und sehenswert als historisches Dokument. (O.m.d.U.)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)