Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Naked Lunch - Nackter Rausch

Originaltitel: NAKED LUNCH

Literaturverfilmung, Thriller

Produktionsland: Großbritannien/Kanada
Produktionsjahr: 1991
Produktionsfirma: Recorded/Naked Lunch Prod.
Länge: 120 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 30.4.1992/25.1.1993 Video/6.2.1994 premiere/27.11.2000 DVD (MCP)/19.4.2005 DVD (Kinowelt)
DVD-Anbieter: MCP (FF, DD2.0 dt.); Kinowelt (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl., DD2.0 dt.)

Darsteller: Peter Weller (William Lee), Judy Davis (Joan Lee/Joan Frost), Ian Holm (Tom Frost), Julian Sands (Yves Cloquet), Roy Scheider (Dr. Benway), Monique Mercure (Fadela)

Produzent: Jeremy Thomas

Regie: David Cronenberg

Drehbuch: David Cronenberg

Kamera: Peter Suschitzky

Musik: Howard Shore

Schnitt: Ronald Saunders

Vorlage: William A. Burroughs

Inhalt

Nach dem Totschlag an seiner Frau kann sich ein drogenabhängiger Gelegenheitsschriftsteller in die Interzone absetzen, wo Drogenkonsum zum völligen Realitätsverlust führt. Metaphorisch angelegte, schwer zu entschlüsselnde Verfilmung des autobiografisch gefärbten Kultbuchs von William S. Burroughs. Trotz der bizarren und für feinsinnigere Gemüter auch ekelerregenden Beschreibung des Drogenrausch stellen Inszenierung und Bildgestaltung einen eher ruhigen Erzählfluß her, der Horrortrip und Realität untrennbar verwebt und das Geschehen als einen Schwebezustand des Bewußtseins darstellt. Dabei werden Fragen nach Identität - auch in sexueller Hinsicht -, Kreativität und der Befindlichkeit des Menschen gestellt und negativ beantwortet: Der Mensch ist im Teufelskreis des Lebens gefangen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)