Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die Stimme des Anderen

Verweistitel: Unter den tausend Laternen

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1951/52
Produktionsfirma: Real
Länge: 94 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 10.4.1952/7.9.1956 Kino DDR/26.8.1965 ARD/17.6.1967 DFF 1

Darsteller: Michel Auclair (Michel Dumas), Hanna Rucker (Elisa), Gisela Trowe (Betty), Inge Meysel (Auguste), René Deltgen (Kommissar Dr. Hennings), Ernst Schröder (Braun), Carl-Heinz Schroth (Theaterdirektor Lüders), Willy Maertens (Mahnke)

Produzent: Walter Koppel, Gyula Trebitsch

Regie: Erich Engel

Drehbuch: Robert A. Stemmle, Erich Engel

Kamera: Ekkehard Kyrath

Musik: Michael Jary

Schnitt: Klaus Dudenhöfer

Vorlage: Robert Gilbert

Inhalt

Der rätselhafte Tod eines Komponisten führt zwei Liebende zusammen. Ein intelligent geschriebener und inszenierter Kriminalfilm, der sich über die pure Spannung hinaus um die differenzierte Darstellung zwischenmenschlicher Konflikte bemüht. (DDR-Titel: Unter den tausend Laternen")"