Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Spur im Dunkel

Originaltitel: EYES IN THE NIGHT

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1942
Produktionsfirma: MGM
Länge: 80 Minuten
Erstauffuehrung: 25.5.1974 ARD

Darsteller: Edward Arnold (Duncan Maclain), Allen Jenkins (Marty), Ann Harding (Norma Lawry), Donna Reed (Barbara), John Emery (Paul Gerente)

Produzent: Jack Chertok

Regie: Fred Zinnemann

Drehbuch: Guy Trosper, Howard Emmett Rogers

Kamera: Robert Planck, Charles Lawton

Schnitt: Ralph E. Winters

Vorlage: Baynard Kendrick

Inhalt

Ein blinder Detektiv wird durch die familiären Schwierigkeiten einer Jugendfreundin zufällig in einen Spionagefall verwickelt. Nazi-Agenten haben sich im Haus eines amerikanischen Wissenschaftlers eingenistet, um an eine kriegsentscheidende Formel zu gelangen. Fred Zinnemanns zweiter Spielfilm erscheint wie ein Vorläufer jener Serien, die den Supermann" durch einen körperbehinderten Helden ersetzen; eine schleppend inszenierte, leidlich spannende Mischung aus Krimi und Spionageabenteuer, in der der politische Hintergrund nie konkret wird."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)