Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Gib's ihm, Chris

Originaltitel: LET HIM HAVE IT

Drama, Kriminalfilm

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1991
Produktionsfirma: Canal Plus/Film Trustees/British Screen Finance/Vived Visions
Länge: 115 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 13.2.1992/25.2.1993 Video/31.3.1994 premiere

Darsteller: Christopher Eccleston (Derek), Paul Reynolds (Chris), Tom Courtenay (Dereks Vater), Eileen Atkins (Dereks Mutter), Mark McGann (Chris' Bruder)

Produzent: Luc Roeg, Robert Warr

Regie: Peter Medak

Drehbuch: Neal Purvis, Robert Wade

Kamera: Oliver Stapleton

Musik: Michael Kamen

Schnitt: Ray Lovejoy

Inhalt

Ein geistig zurückgebliebener 17jähriger gerät in den 50er Jahren in London durch seinen jüngeren Freund in kriminelle Machenschaften. Nach einem Mord des Jüngeren an einem Polizisten wird er trotz unsicherer Beweislage hingerichtet. Einen authentischen Fall aufgreifendes eindrucksvolles Plädoyer gegen die Todesstrafe. Atmosphärisch dicht in der Zeichnung des gesellschaftlichen und familiären Hintergrundes und differenziert in der Charakterzeichnung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)