Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Kap der Angst

Originaltitel: CAPE FEAR

Literaturverfilmung, Thriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1991
Produktionsfirma: Universal/Geffen
Länge: 128 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 27.2.1992/21.10.1992 Video/13.1.1995 RTL/6.12.2001 DVD
DVD-Anbieter: Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./ DS dt.)

Darsteller: Robert De Niro (Max Cady), Nick Nolte (Sam Bowden), Jessica Lange (Leigh Bowden), Juliette Lewis (Danielle), Joe Don Baker (Claude Kersek), Robert Mitchum (Lt. Elgart), Gregory Peck (Lee Heller), Martin Balsam (Richter), Illeana Douglas (Lauri Davis), Catherine Scorsese

Produzent: Barbara De Fina

Regie: Martin Scorsese

Drehbuch: Wesley Strick

Kamera: Freddie Francis

Musik: Bernard Herrmann, Elmer Bernstein

Schnitt: Thelma Schoonmaker

Vorlage: John D. MacDonald, James R. Webb

Inhalt

Ein aus 14jähriger Haft entlassener Sittlichkeitsverbrecher rächt sich an seinem damaligen Verteidiger, der Entlastungsmaterial unterdrückt hat, indem er ihn und seine Familie terrorisiert. Basierend auf dem Film "Ein Köder für die Bestie" (1962), unterläuft das Remake die kinoübliche Konstellation durch den Entwurf eines deprimierenden Gesellschaftsporträts. In der Umgebung von Lüge, Angst und Schuld nimmt der Vergeltung suchende Ex-Häftling die Züge eines satanischen Rächers an. Ein virtuos inszenierter, komplexer Film, hinter dessen gewalttätigem Äußeren sich die Klage über den Verlust an Integrität und Menschlichkeit verbirgt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)