Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Das Heimweh des Walerjan Wróbel

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1990
Produktionsfirma: Studio Hamburg/ZDF
Länge: 94 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 20.2.1992

Darsteller: Artur Pontek (Walerjan Wróbel), Michael Gwisdek (Verteidiger), Peter Striebeck (Richter), Andrzej Mastalerz (Michal Piotrowski), Michal Staszcak (Czeslaw)

Produzent: Hermann Kirchmann

Regie: Rolf Schübel

Drehbuch: Rolf Schübel

Kamera: Rudolf Körösi

Musik: Detlef Friedrich Petersen

Schnitt: Ursula Höf

Vorlage: C.U. Schminck-Gustavus

Inhalt

Ein 16jähriger polnischer Bauernsohn wird im Zweiten Weltkrieg als Zwangsarbeiter nach Deutschland verschleppt und nach einem harmlosen, aus Heimweh begangenen Delikt zum Tode verurteilt. Um Authentizität bemühtes Spielfilmdebüt des engagierten Dokumentarfilmers Schübel, das seine inszenatorischen Unebenheiten durch die ehrliche, klare Auseinandersetzung mit deutscher Vergangenheit und die großartige Leistung des Hauptdarstellers mehr als wettmacht. (Kinotipp der katholischen Filmkritik)


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)