Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Keine Gnade für Ulzana

Originaltitel: ULZANA'S RAID

Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1972
Produktionsfirma: Universal
Länge: 110 Minuten
FSK: ab 12 (fr. 16; f)
Erstauffuehrung: 16.3.1973/7.9.1986 West 3/7.6.2001 Video

Darsteller: Burt Lancaster (McIntosh), Bruce Davison (Lt. Garnett DeBuin), Jorge Luke (Ke-Ni-Tay), Richard Jaeckel (Sergeant), Joaquin Martinez (Ulzana), Lloyd Bochner (Capt. Gates), Karl Swenson (Rukeyser), Douglas Watson (Maj. Cartwright), John Pearce (Korporal), Gladys Holland (Mrs. Rukeyser), Margaret Fairchild (Mrs. Ginsford), Richard Bull (Ginsford), Otto Reichow (Steegmeyer), Dean Smith (Horowitz)

Produzent: Carter DeHaven

Regie: Robert Aldrich

Drehbuch: Alan Sharp

Kamera: Joseph Biroc

Musik: Frank De Vol

Schnitt: Michael Luciano

Inhalt

Aus der Reservation ausgebrochene, unter der Führung von Ulzana grausam mordende Apachen werden von Soldaten in eine Falle gelockt und aufgerieben. Western mit ruhigem Tempo und verhaltener Spannung. Eine vom WDR rekonstruierte Version nähert sich der Fassung, die Robert Aldrich intendierte, an; sie läßt die Differenzierung und kritischen Verweise deutlicher als die deutsche Kinofassung von 1973 zutage treten und wirft einen vorurteilsfreien Blick auf die Verfehlungen und das Fehlverhalten beider Seiten. Der Film versteht sich auch als Kritik an der "zivilisierten" amerikanischen Gesellschaft (nach dem Vietnam-Krieg), am Militarismus und an der Zerstörung von Kulturen durch Unverständnis und Borniertheit.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)