Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Spiel zu dritt

Originaltitel: TAKE ME OUT TO THE BALL GAME

Literaturverfilmung, Musical

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1949
Produktionsfirma: MGM
Länge: 93 Minuten
Erstauffuehrung: 29.8.1986 ARD

Darsteller: Frank Sinatra (Dennis Ryan), Esther Williams (K.C. Higgins), Gene Kelly (Eddie O'Brien), Betty Garrett (Shirley Delwyn), Edward Arnold (Joe Lorgan), Tom Dugan (Slappy Burke), Jules Munshin (Nat Goldberg)

Produzent: Arthur Freed

Regie: Busby Berkeley

Drehbuch: Harry Tugend, George Wells, Harry Crane

Kamera: George J. Folsey jr.

Musik: Roger Edens

Schnitt: Blanche Sewell

Vorlage: Gene Kelly, Stanley Donen

Inhalt

Zwei Vaudeville-Künstler und Baseballspieler verlieben sich um die Jahrhundertwende in ihre neue Chefin, was zu turbulenten Komplikationen führt. Routiniert inszenierte Musikkomödie, die weniger von den üblichen Liebesverwirrungen handelt als von den Tänzen, Liedern, sportlichen Aktivitäten, den Farben und Kostümen des Jahres 1910. Arrangiert und inszeniert von Hollywoods erfahrenem Revuespezialisten Busby Berkeley (1895-1976), der durch seine ornamentalen Ballette bekannt wurde. Bisweilen zwar albern und kitschig, doch dank der perfekt agierenden Hauptdarsteller eine schwungvolle Musical-Variante.