Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

System ohne Schatten

Melodram, Thriller

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1983
Produktionsfirma: Anthea/Moana
Länge: 115 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 4.11.1983

Darsteller: Bruno Ganz (Faber), Hanns Zischler (Melo), Dominique Laffin (Juliet), Sylvia Kékulé (Renate), Konstantin Papanastasiou (Nino), Joachim Grigo (1. Gangster), Halbe Jelinek (2. Gangster), Hartmut Bitomsky (Theaterregisseur), Michael Klier (1. Arbeitskollege), Laurie Anderson (Sängerin)

Produzent: Jochen Brunow

Regie: Rudolf Thome

Drehbuch: Jochen Brunow

Kamera: Martin Schäfer

Musik: Dollar Brand, Laurie Anderson, Mikro Rilihy

Schnitt: Uwe Griem

Inhalt

Ein Edelganove mißbraucht mit Hilfe einer Schauspielerin einen Computerfachmann für einen raffinierten Bankbetrug. Der scheinbar risikolose Coup gelingt, aber unbeabsichtigt kommt dabei ein Mensch ums Leben. Als das Gaunertrio die gestohlenen Millionen in Sicherheit bringen will, wird es von einer professionellen Bande ausgetrickst. Technisch brillant inszeniert, ist der Film nicht nur ein spannender Thriller und ein verhaltenes Dreiecksmelodram, sondern darüber hinaus ein nachdenklicher Diskurs über Fantasie und Wirklichkeit im Kino wie im Leben. Reich an Details, erforscht er behutsam die Lebensräume seiner Figuren, läßt ihnen Raum zur Entfaltung ihrer Träume und verweist auf ihr Gefangensein in mannigfaltigen Systemen der Wahrnehmung und der Gefühle.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)