Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Sweet Charity

Originaltitel: SWEET CHARITY

Literaturverfilmung, Musical

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1968
Produktionsfirma: Universal
Länge: 132 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 24.10.1969/25.2.1972 DDR/12.5.1974 ZDF/16.3.1974 DFF 1/25.10.1997 N3 (integrale Fassung)

Darsteller: Shirley MacLaine (Charity Hope Valentine), John McMartin (Oscar Lindquist), Ricardo Montalban (Vittorio Vitale), Sammy Davis jr. (Big Daddy), Chita Rivera (Nickie)

Produzent: Robert Arthur

Regie: Bob Fosse

Drehbuch: Peter Stone

Kamera: Robert Surtees

Musik: Cy Coleman

Schnitt: Stuart Gilmore

Vorlage: Neil Simon, Dorothy Fields, Cy Coleman

Inhalt

Gelungene Übertragung von Fellinis Die Nächte der Cabiria" in ein Musical, in dem Shirley MacLaine das armselige, doch unbeirrbar sich nach Liebe sehnende und trotz aller Enttäuschungen hoffende Taxigirl Charity singt, spielt und tanzt. Ausgezeichnet in Choreografie, Farbdramaturgie, Regie und Darstellung; die Summe dieser Einzelleistungen macht den Film zu einem Erlebnis. (Die deutsche Kinofassung wurde um 17 Min. gekürzt; die integrale Fassung wurde erstmals 1997 im Fernsehen, teils O.m.d.U., ausgestrahlt; Sendelänge: 143 Min.)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)