Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Stoff, aus dem die Träume sind

Literaturverfilmung, Spionagefilm

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1972
Produktionsfirma: Roxy
Länge: 142 Minuten
FSK: ab 16; f (gek. 12)
Erstauffuehrung: 20.9.1972/25.1.2000 Video

Darsteller: Herbert Fleischmann (Bertie Engelhardt), Paul Neuhaus (Walter Roland), Edith Heerdegen (Luise Gottschalk), Hannelore Elsner (Irina), Arno Assmann (Herford), Konrad Georg (Gernot)

Produzent: Luggi Waldleitner

Regie: Alfred Vohrer

Drehbuch: Manfred Purzer

Kamera: Charly Steinberger

Musik: Peter Thomas

Schnitt: Susanne Paschen

Vorlage: Johannes Mario Simmel

Inhalt

Zwei deutsche Journalisten geraten in eine internationale Spionageaffäre, die den einen das Leben kostet und den anderen zur Flucht zwingt. Aufwendige Bestseller-Verfilmung mit dem Bemühen, auf unterhaltsame Weise kritische Einblicke in Agententätigkeit und Pressepraktiken zu geben.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)