Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Sternsteinhof

Heimatfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1975
Produktionsfirma: Roxy/BR
Länge: 125 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 16.3.1976

Darsteller: Katja Rupé (Leni), Tilo Prückner (Muckerl), Peter Kern (Toni), Gustl Bayrhammer (Sternsteinhofbauer), Irm Hermann (Kleebinderin), Agnes Fink (Lenis Mutter), Ulrike Luderer (Sepherl), Horst Richter (Käsbiermantel), Maria Stadler (Katel)

Produzent: Georg Föcking

Regie: Hans W. Geissendörfer

Drehbuch: Hans W. Geissendörfer, Herman Weigel

Kamera: Frank Brühne

Musik: Eugen Thomass

Schnitt: Peter Przygodda

Vorlage: Ludwig Anzengruber

Inhalt

Die Geschichte einer jungen Frau aus ärmlichen Verhältnissen, die unter Preisgabe ihrer moralischen Integrität mit allen Mitteln um den Aufstieg ins Milieu bayrischer Großbauern kämpft. Handwerklich saubere Romanverfilmung, in der die sozialkritischen Aspekte der Vorlage im Mittelpunkt stehen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)